Verdeckter Arbeitsmarkt | Verdeckter Stellenmarkt

Verdeckter Arbeitsmarkt | Verdeckter Stellenmarkt

Wenn man verschiedenen Studien glauben mag, werden bis 70 Prozent aller Stellen in Unternehmen nicht über den ‚offenen Arbeitsmarkt‘ vergeben, sondern über andere Wege. Über ein Netzwerk, die Ansprache durch Headhunter, Inverses Headhunting oder mittlerweile auch durch Unternehmen selbst, die Active Sourcing betreiben, also über die Social-Media-Kanäle wie LinkedIn und Xing potentielle Kandidaten direkt ansprechen. Aber es gibt noch mehr.

Was ist der verdeckte Arbeitsmarkt oder Inverses Headhunting?

Hinter dem verdeckten Arbeitsmarkt bzw. Inverses Headhunting "verbergen" sich die Joboptionen, die nicht über öffentlich zugängliche Medien wie Jobportale, Social Media, Firmenhomepage und ja, auch immer noch Zeitungen transparent verfügbar sind - aber trotzdem in Unternehmen zur Besetzung kurz oder mittelfristig anstehen. Aus verschiedenen Gründen vermeiden Unternehmen bewusst, bestimmte Positionen öffentlich als vakant über Stellenausschreibungen sichtbar zu machen. Dabei handelt es sich in der Regel um Positionen auf den oberen Führungsebenen, wo das Diskretionsbedürfnis naturgemäß viel höher ist als auf der normalen Mitarbeiterebene.

Wie ich komme über den verdeckten Arbeitsmarkt oder Inverses Headhunting zum Ziel?

Um an diese Stellen ranzukommen, wenn man/n einen neuen Job haben möchte oder dringend muss, gibt es verschiedene Wege: Frühzeitig in ein Netzwerk investieren, Beziehungsgeflechte aufbauen und pflegen, seine Social Media Profile immer Top aktuell mit den erfolgskritischen Schlagwörtern bestückt halten, um gefunden zu werden, auf Veranstaltungen gehen, wo sich Entscheider treffen u.a.. Das sind allerdings eher langfristige bzw. strategische Maßnahmen.

Über die Sozialen Netzwerke wie LinkedIn oder immer noch Xing, zunehmend auch Instagramm oder Twitter, kann man auf sich aufmerksam machen. Neben einem sehr guten Profil lassen sich hier intelligente/relevante Beiträge posten, auf Beiträge von anderen mit eigenen Antworten reagieren und so wird über kurz oder lang Aufmerksamkeit und eine Reichweite und ein Netzwerk mit relevanten Personen erzeugt. Hier steckt viel Potential drin, allerdings erfordert es Zeit & Energie, denn nur regelmäßige Präsenz macht hier Sinn. Es sollte zur Routine werden, jeden Tag 15 Minuten hier zu investieren.

Wie funktioniert der Kanal Inverses Headhunting?

Über normales Headhunting wird ein Berater vom Unternehmen beauftragt, eine Führungskraft zu suchen, über "Inverses Headhunting" beauftragt die Führungskraft einen Berater, mit dessen Unterstützung eine passende Position zu finden, die nicht öffentlich ausgeschrieben ist oder wird.

Für Führungskräfte im gehobenen Management ist in der Regel der Entscheider auf C-Level die Person, die einen Bedarf an einer Kompetenz hat und am Ende die Entscheidung für eine Einstellung trifft. Dabei handelt es sich nicht nur um Positionen, bei denen eine kurzfristig Nachfolgebesetzung, sondern vor allem auch um Positionen, die für die Zukunft - aufgrund von strategischen Entwicklungen und Veränderungen - erst noch geschaffen werden. Also sollte man schauen, wie mit dieser Zielgruppe direkt Kontakt aufgenommen werden kann.

Der einfachste Weg ist auch hier wieder das Soziale Netzwerk. Mit interessanten Entscheidern kann hier direkt und persönlich Kontakt aufgenommen werden - denn auch die CEOs sind heute dort zu finden, allein schon aus Marketingaspekten für Unternehmen (siehe Dieter Zetsche, als er noch Daimler Vorstand war). 

Auch die für die Jobsuche entscheidenden Intermediäre - die Headhunter - sind hier alle zu finden. Systematisch sich mit denen zu vernetzen, ist einmalige Arbeit und kann große Hebelwirkung haben. Sehr viele Headhunter haben Mandate, die sie nicht veröffentlichen dürfen (siehe oben), in der Branche läuft das unter Executive Search.

Und last but not least ist der gute alte Weg der postalischen Kontaktaufnahme immer noch von Bedeutung. Dazu wird kein Netzwerk, kein langfristiger Beziehungsaufbau benötigt, sondern es wird bei Bedarf reagiert. Allerdings gelten hier sehr besondere Spielregeln, die nur ein Berater kennt, der über lange Jahre Erfahrung und vor allem Erfolgsnachweise hat. Wenn man es richtig macht, wird hier weder der Name noch die Reputation "verbrannt" - im Gegenteil, wer diesen Wge nicht geht, verschenkt das wirksamste Potential, das es im verdeckten Stellemarkt gibt. 

Für wen funktioniert der verdeckte Arbeitsmarkt oder Inverses Headhunting?

Nach meiner Einschätzung eine klare Aussage zu Gunsten von Führungskräften und Executives auf der 1./2./3. Ebene, je nach Unternehmensgröße. Da ist der CEO, Vorstandsvorsitzende oder Geschäftsführer für die Besetzung des Führungspersonals unter sich oder bei vorhandenen Tochtergesellschaften verantwortlich, daher lohnt sich hier sowohl der langfristige wie kurzfristige Prozess der Kontaktaufnahme.

Das Interessante an dieser Grafik ist, dass mehr oder weniger alle (90%) auf das geringe Potential vor allem für Führungskräfte setzen. Da ist der Misserfolg - vor allem wenn es bereits Führungskräfte 50+ sind - leider vorprogrammiert. Wer hier die richtigen Erfahrungen als Berater hat, kommt hier über Inverses Headhunting zu ganz anderen Ergebnissen! 

 Arbeitssuchende

(Quelle: https://www.wila-arbeitsmarkt.de/blog/2015/03/18/tipps-zum-verdeckten-stellenmarkt/ -> WILA BONN, Darstellung eigenes Format)

Und hier gehts zu Insights, wie erfolgreicher Wechsel für Führungskräfte 50+ und Executives erfolgreicher klappen kann "HIDDEN TOP JOBS® - die Geheimnisse des verdeckten Arbeitsmarktes"

Wenn Sie mehr wissen wollen, wie erfolgreich hier Wege beschritten werden können, dann kontaktieren Sie mich unverbindlich über das Kontakt-Formular oder rufen an: 0221-1695-2400.

Wollen Sie mehr erfahren?

Berufsleben heißt Veränderung. Immer. Manchmal ist Veränderung geplant, manchmal von Außen angestoßen. Zur Chance wird sie, wenn Sie selbst das Ruder in die Hand nehmen und den richtigen Kurs einschlagen. Genau hier setzt unser Beratungsangebot an.
Unsere Kernkompetenz ist die Beratung und aktive Unterstützung bei selbst- und fremdmotivierten beruflichen Veränderungen.
Im Auftrag von Privatkunden und Unternehmen erarbeiten wir methodisch und strukturiert Perspektiven und Optionen für die berufliche Zukunft von Experten und Führungskräften. Dabei haben wir uns auf die Potentiale des verdeckten Arbeitsmarktes mit der Methode „Inverses Headhunting“ spezialisiert.
Wenn Sie sich als Unternehmen von Mitarbeitern trennen müssen, nutzen Sie die Chancen eines wertschätzenden Trennungsmanagements und gestalten den Trennungsprozess als Win-Win Situation für sich und Ihre Mitarbeiter. DOM CONSULTING® ist Experte für diesen sensiblen Teil in der Wertschöpfungskette Personal.

mehr » 

NEWS – DOM CONSULTING®