Verdeckter Arbeitsmarkt | Verdeckter Stellenmarkt | Inverses Headhunting

Verdeckter Arbeitsmarkt | Verdeckter Stellenmarkt | Inverses Headhunting

Wenn man verschiedenen Studien glauben mag, werden 50 bis 70 Prozent aller Stellen in Unternehmen nicht über den ‚offenen Arbeitsmarkt‘ vergeben, sondern über andere Wege. Über ein Netzwerk, die Ansprache durch Headhunter oder mittlerweile auch durch Unternehmen selbst, die Active Sourcing betreiben, also über die Social-Media-Kanäle wie LinkedIn und Xing potentielle Kandidaten direkt ansprechen. Aber es gibt noch mehr.

Was ist der verdeckte Arbeitsmarkt oder verdeckte Stellenmarkt?

Hinter dem verdeckten Arbeitsmarkt bzw. Stellenmarkt "verbergen" sich die möglichen Job- oder Bewerbungsoptionen, die nicht über öffentlich zugängliche Medien wie Zeitungen, Firmenhomepages, Jobportale und Social Media transparent verfügbar sind - aber trotzdem in Unternehmen zur Besetzung vakant sind. Aus verschiedenen Gründen vermeiden Unternehmen bewusst, bestimmte vakante Positionen zu veröffentlichen. Dabei handelt es sich in der Regel um Positionen auf den oberen Führungsebenen, wo das Diskretionsbedürfnis natrugemäß viel höher ist als auf der normalen Mitarbeiterebene.

Wie komme ich in den verdeckten Arbeitsmarkt oder verdeckten Stellenmarkt?

Um dann an diese Stellen ran zu kommen, wenn man/n einen neuen Job haben möchte oder dringend einer her muss, heißt frühzeitig in ein Netzwerk zu investieren. Das heißt ein Beziehungsgeflecht aufbauen und pflegen, seine Profile immer Top aktuell mit den erfolgskritischen Schlagwörtern haben und auf Veranstaltungen gehen, wo sich Entscheider treffen. Das sind allerdings eher langfristige bzw. strategische Maßnahmen.

Eine weitere Möglichkeit sind die Sozialen Netzwerke Linkedin oder Xing, zunehmend auch Instagramm oder Twitter, Allerdings ist es hier erforderlich, zum einen ein sehr gutes Profil zu entwickeln, dass man auch gefunden wird, auf der anderen Seite erfordert es viel Zeit&Energie, aber mit sehr viel Potential, zu Entscheidern direkt und persönlich Kontakt aufzunehmen - denn auch die CEOs sind heute dort zu finden, allein schon aus Marketingaspekten für Unternehmen (siehe Dieter Zetsche, als er noch Daimler Vorstand war).

Intelligente Beiträge zu posten, auf Beiträge von anderen mit eigenen Antworten zu kommunizieren, erzeugt kurz über lang Aufmerksamkeit und eine Reichweite und ein Netzwerk mit relevanten Personen. 

Für wen funktioniert der verdeckte Arbeitsmarkt oder verdeckte Stellenmarkt?

Nach meiner Einschätzung eine klare Aussage zu Gunsten Führungskräften auf der 1./2./3. Ebene, je nach Unternehmensgröße. Da ist der CEO, VV oder Geschäftsführer für die Besetzung des Führungspersonals unter sich oder bei Tochtergesellschaften verantwortlich, daher lohnt sich hier der aufwändige Prozess der Kontaktaufnahme, für den es noch mehr Wege gibt, als die hier beschriebenen.

 

Arbeitssuchende

(Quelle: https://www.wila-arbeitsmarkt.de/blog/2015/03/18/tipps-zum-verdeckten-stellenmarkt/ -> WILA BONN)

Wenn Sie mehr wissen wollen, wie erfolgreich hier Wege beschritten werden können, dann kontaktieren Sie mich über das Kontakt-Formular oder rufen gleich  an - 0221-1695-2400.

Wollen Sie mehr erfahren?

Berufsleben heißt Veränderung. Immer. Manchmal ist Veränderung geplant, manchmal von Außen angestoßen. Zur Chance wird sie, wenn Sie selbst das Ruder in die Hand nehmen und den richtigen Kurs einschlagen. Genau hier setzt unser Beratungsangebot an.
Unsere Kernkompetenz ist die Beratung und aktive Unterstützung bei selbst- und fremdmotivierten beruflichen Veränderungen.
Im Auftrag von Privatkunden und Unternehmen erarbeiten wir methodisch und strukturiert Perspektiven und Optionen für die berufliche Zukunft von Experten und Führungskräften. Dabei haben wir uns auf die Potentiale des verdeckten Arbeitsmarktes mit der Methode „Inverses Headhunting“ spezialisiert.
Wenn Sie sich als Unternehmen von Mitarbeitern trennen müssen, nutzen Sie die Chancen eines wertschätzenden Trennungsmanagements und gestalten den Trennungsprozess als Win-Win Situation für sich und Ihre Mitarbeiter. DOM CONSULTING® ist Experte für diesen sensiblen Teil in der Wertschöpfungskette Personal.

mehr » 

NEWS – DOM CONSULTING®

Unbeliebtes ToDo - das Bewerbungsanschreiben!

Im Zeitalter des digitalen Recruitings mag die Bedeutung des Bewerbungsschreibens langfristig abnehmen. Doch für die meisten Personaler steht das Anschreiben in der Wichtigkeit der Unterlagen ...